Algerien fordert Frankreich auf, Verantwortung für Atomabfall in der Sahara zu übernehmen

13.02.2021 - Algerien - Middle East Treaty Organization

Dieser Artikel ist auch auf Englisch, Portugiesisch verfügbar.

Algerien fordert Frankreich auf, Verantwortung für Atomabfall in der Sahara zu übernehmen
Gerboise Bleue Atomtest (Bild von Commissariat à l'énergie atomique et aux énergies alternatives)

Algeriens hochrangiger Militärangehöriger Bouzid Boufrioua rief Frankreich dazu auf, Verantwortung für den Atommüll, welcher nach den Atomtests in den 1960er Jahren in der Sahara zurückgelassen wurde, zu übernehmen. Brigadier General Boufrioua ist Leiter der Abteilung für Kampftechnik des Kommandos der Landstreitkräfte und äußerte sich in einem Interview, das in der Februarausgabe des algerischen Army Magazines erschienen ist.

Die französischen Kolonialherren führten zwischen 1960 und 1966 eine Reihe von Atomtests in der algerischen Sahara durch – insgesamt 17. Algerische Regierungs- und Bürgerrechtsorganisationen fordern, dass Frankreich den genauen Standort seiner Atomtests in der Sahara öffentlich mache.

„Sechzig Jahre nach seinen Atomtests weigert sich Frankreich immer noch, den Standort seines Atommülls preiszugeben und die Opfer der durch die Strahlung verursachten Krankheiten zu entschädigen“, sagt das Magazin.

Boufrioua machte klar, dass sich die Zeiten geändert hätten. „Am 7. Juli 2017 haben 122 Mitgliedsstaaten der UN-Generalversammlung den neuen Atomwaffenverbotsvertrag ratifiziert.“ Er erklärte, dass dieser Vertrag „klar und deutlich das „Verursacherprinzip“ anerkennt; dies ist das erste Mal, dass die internationale Gemeinschaft die nuklear bewaffneten Staaten auffordert, die Fehler der Vergangenheit zu korrigieren.“

Der Vertrag trat im Januar in Kraft. Länder wie Frankreich, die USA, Großbritannien, Russland und China lehnen es jedoch nach wie vor ab, diesen zu unterschreiben. Es sind genau diese Staaten, dessen Nuklearwaffen ihnen die Autorität verliehen, die einzigen permanenten Mitglieder des UN-Sicherheitsrats zu sein, die alle das Vetorecht bei jeder Resolution haben.

Die Übersetzung aus dem Englischen wurde von Chris Hoellriegl vom ehrenamtlichen Pressenza-Übersetzungsteam erstellt. Wir suchen Freiwillige! 

Kategorien: Afrika, Europa, Frieden und Abrüstung
Tags: , , , , , , ,

Newsletter

Bitte geben Sie Ihre Emailadresse ein, um unseren täglichen Newsletter zu abonnieren.

Search

Katalog der Dokumentationen

App Pressenza

App Pressenza

Europäische Kreditinitiative

Europäische Kreditinitiative

Ich will abstimmen

Ich will abstimmen

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

Archive

xpornplease pornjk porncuze porn800 porn600 tube300 tube100 watchfreepornsex

Except where otherwise note, content on this site is licensed under a Creative Commons Attribution 4.0 International license.